spenden

Dies ist das aktuelle "Wort zum Mittwoch" von unserem Pastor Roger.  /// 16.09.2020 ///
Wenn du dieses Format gern automatisch per E-Mail bekommen möchtest, musst du einfach unseren Newsletter abonnieren.


„Herr, du bist unsere Zuflucht, Jahr um Jahr. Ehe die Berge entstanden und die Erde und die Welt geschaffen wurden, bist du gewesen und bist Gott von einer Ewigkeit zur anderen.“
Psalm 90,1f


„In einer Klosterschule fragte der Direktor ein paar Jungen, die beim Ballspielen waren, was sie tun würden, wenn sie noch eine halben Stunde zu leben hätten. Die meisten gaben eine geistliche oder geistlich-sein-sollende Antwort. Nach dem Motto, die Antwort „Jesus“ ist immer richtig. Nur einer sagte: „Ich würde weiter Ball spielen.“ Der wurde später ein Heiliger der katholischen Kirche.

Das ist die erste Frucht des Vertrauens zum Vater im Himmel: die Liebe zum Augenblick. Gott hat ihn geschenkt, warum sollten wir ihn nicht lieben?

Ist Jesus unsere Zuflucht können wir den Augenblick genießen. Er war vor Jahrmillionen da, ist heute da und wird in alle Ewigkeit da sein. Das gibt Geborgenheit, Zuversicht, Gewissheit. Macht mich angstfrei.

Das ist die Medizin gegen alle Befürchtungen: Was wird kommen? Ob dies oder jenes wohl gut geht? Wird es reichen?

Coretta King, die Frau von Martin Luther King, sagte: „Today is the first day oft the rest of my life.“ (Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens.)


Was sagen folgende Verse zum Thema „den Augenblick als Geschenk Gottes lieben“:

Hebräer 13,8 / Matthäus 5,25-34 / Matthäus 18,2-3 / Epheser 5,16

„Meine Zeit steht in deinen Händen. Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir. Du gibst Geborgenheit. Du kannst alles wenden. Gib mir ein festes Herz. Mach es fest in dir.“ (nach Psalm 31,16)