spenden

Jeden Mittwoch findet ihr hier einen kleinen Extra-Input von unserem Pastor Roger.
(Stand: 10.Juni 2020)


Obadja 3:

„Der Hochmut deines Herzens hat dich betrogen, weil du in den Felsenklüften wohnst, in deiner erhabenen Höhe, und sprichst in deinem Herzen: Wer will mich zu Boden stoßen?“ 

Obadja bedeutet Knecht des Herrn. Wir wissen nichts über die Person des Propheten. Sein Büchlein ist das Kürzeste des AT. Es beschreibt das Gericht Gottes über die Edomiter, wegen ihrer Unbrüderlichkeit dem Volk Israel gegenüber und ihrem Hochmut.

Die Edomiter sind die Nachkommen Esaus. (vgl 1Mo 25,30) Esau war der Zwillingsbruder Jakobs. Beide Brüder lebten in einer ewigen Fehde.  Ursache war, dass die Eltern Isaak und Rebekka jeder einen anderen Favoriten hatten. Isaak hatte Esau lieb und Rebekka hatte Jakob lieb. (1Mo 25,28)

Aus diesem Grundkonflikt entwickelt sich dann der Betrug Jakobs um das Erstgeburtsrecht und seine Flucht vor dem Zorn Esaus nach Haran.

Aus den Kindern Esaus entwickelt sich das Volk der Edomiter (1Mo 36). Zwischen ihm und dem Volk Israel (Jakobs Kinder) entwickelt sich ein ewiger Konkurrenzkampf. Z.B.  ließen die Edomiter Israel auf dem Weg in verheißenen Land nicht durch ihr Land ziehen. (4Mo 20,14ff)

Wer die Felsenstadt Petra kennt (heute Jordanien), der weiß, wo die Edomiter ursprünglich gewohnt haben. Später wurde die Gegend von den Nabatäern erobert und die Edomiter vertrieben. Sie nannten sich dann Idumäer. Die sind im 1. Jahrhundert n. Chr. aus der Geschichte verschwunden.


Bruderzwist über Generationen – Geschwisterkonflikte über Jahrzehnte

Welche Art von Konflikten zeigen sich in folgenden Bibelstellen zwischen Esau und Jakob:

1Mo 25,27-28:

1Mo 25,29-34:

1Mo 27,41:

1Mo 28,6-9:

1Mo 32,4-9:

Schau dir die Beziehung zu deinen Geschwistern an. Findest du ähnliche Konflikte?

Wie willst du mit ihnen umgehen?