spenden

Dies ist das aktuelle "Wort zum Mittwoch" von unserem Pastor Roger.  /// 12.08.2020 ///
Wenn du dieses Format gern automatisch per E-Mail bekommen möchtest, musst du einfach unseren Newsletter abonnieren.


Römer 15, 13

„Darum ist es mein Wunsch, dass Gott, die Quelle aller Hoffnung, euch in eurem Glauben volle Freude und vollen Frieden schenkt, damit eure Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes immer unerschütterlicher wird“

Vor vielen Jahren sank ein Unterseeboot in der Bucht von Provincetown. Unverzüglich stiegen Taucher hinab und umkreisten das beschädigte Boot in der Hoffnung, ein Lebenzeichen von drinnen aufzufangen. Ein Taucher höre ein leises Pochen. Er lauschte angestrengt und unterschied die Punkte und Striche des Morsealphabetes. Folgendes waren die Worte: „Gibt es noch Hoffnung?“

Hoffnung hält über Wasser. 

Hoffnung ist ein elementares Lebensbedürfnis. Leben heißt hoffen.

Für viele sind die momentanen Lebensumstände nicht einfach. Sie tauchen ab. Innerlich und äußerlich. Leben auf Tauchstation. Jemand sprach mal von U-Boot-Christen. Abgetaucht.

Welchen Grund gibt dir Rö 15,13 wieder aufzutauchen?

Wovon ist hier Hoffnung abhängig und wovon nicht? 

Was sagen folgende Bibelverse über die christliche Hoffnung aus?

1Tim 5,5:

1Kor 13,7:

Kol 1,27:

Rö 5,5:

Rö 8,18-25:

Rö 12,12:

Was gibt dir heute Hoffnung?


Papst Johannes Paul XXIII.:

„Wer glaubt, der zittert nicht. Er überstürzt nicht die Ereignisse, er ist nicht pessimistisch eingestellt, er verliert nicht die Nerven. Glauben – das ist die Heiterkeit, die von Gott kommt.“  Vgl Jes 28,16b; 49,23c;

Ein Bergführer besteigt mit einer unerfahrenen Wandergruppe über einen leichten Klettersteig einen Berg. Unterwegs erklärt er ihnen, wie sie einen Klettergurt anlegen und sich am Halteseil sichern. Trotz Sicherung bekomme eine junge Frau Angst. Sie zweifelt an ihrem Können, an der Sicherheit, dass sie jemals oben ankommt.

Der Bergführer löst ihren Gurt vom Halteseil und verbindet ihren Gurt mit seinem.

Dann sagt er zu ihr: „Nun kannst du frei gehen. Ich halte dich.“   

Das Wort zum Mittwoch macht jetzt auch Urlaub und kommt etwa Mitte September wieder.