"Heidelbeer-Tiramisu"


Julia's Lieblingsrezept

Lieblingsrezept 22 Julia 3

Julia liebt hierbei die Mischung von klassischem Tiramisu und frischer Note der Heidelbeeren. Das führt zu einer herrlichen „Geschmacksexplosion“!

Für die Deko sind frische Heidelbeeren ein
absolutes Muss. Für die Füllung hatte ich auf
TK-Beeren zurückgegriffen, was sich als nicht
die feinste Variante herausstellte. Sind diese
irgendwann aufgetaut, entsteht ein Heidelbeer-
Marsala-Süppchen am Boden. Das ist zwar sehr
köstlich, sieht aber nicht unbedingt so aus. Ich
würde empfehlen entweder frische zu
verwenden - die knacken dann auch so schön -
oder, wenn Heidelbeeren gerade sehr teuer sein
sollten, die TK-Beeren vorher aufzutauen und
abzutropfen.

Zutaten:

• 500 g Heidelbeeren - davon mind. 125 g frische zum Belegen
• 4 TL Instant-Espressopulver
• 2 EL Zucker
• 4-6 cl Amaretto
• 125 g Löffelbiskuit
• 250 g Mascarpone
• 250 g Quark (20 % Fett)
• 100 g Zucker
• 60 ml Marsala
• 100 ml Sahne
• Kakaopulver

Zubereitung:

1 Heidelbeeren waschen und mit einem Papiertuch abtrocknen. Wenn TK-Beeren
verwendetet werden, dann diese ausreichend auftauen und den Saft abtropfen
lassen.
2 Espresso mit ca. 150 ml Wasser zubereiten, mit Zucker und Amaretto mischen.
Löffelbiskuit in einer flachen Form mit der Zuckerseite nach oben auslegen, mit
Kaffee-Likör-Mischung beträufeln.
3 Mascarpone und Quark mit restlichem Zucker und Marsala cremig rühren. Sahne
steif schlagen, unterheben. Hälfte der Creme auf die Löffelbiskuit streichen, 375 g
der Heidelbeeren daraufschichten. Übrige Creme daraufstreichen, mit dem
Kakaopulver bestäuben und die restlichen Heidelbeeren darauf verteilen.
Abgedeckt mind. 3 Std. kühl stellen, damit es gut durchziehen kann.