spenden

Nun startet das Wort zum Mittwoch wieder. Schön, dass du dabei bist. Wie lange es diesmal angeboten wird, werden wir sehen. Jedenfalls möchte ich mich am Wochenspruch der Losung orientieren. Jede Woche ein paar Impulse zu diesen Versen weitergeben. Ich hoffe, es ist ein Gewinn für euch und gibt euch Anregungen, Jesus im Alltag tiefer zu entdecken.

/// 27.01.2021 ///


„Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes.“ 

                                                                                                   Lukas 13,29

 

Auf seiner Reise nach Jerusalem fragt jemand Jesus, ob es wenige sind, die gerettet werden. Jesus antwortet mit dem Bild der schmalen Pforte. Sie wird gerade für die verschlossen bleiben, die glaubten, ganz nah bei Gott zu sein, aber von Jesus nichts wissen wollten.

In unserem Vers weitet sich das Bild zu einem Strom von Menschen, die die Einladung Jesu angenommen haben. Sie nehmen Platz an Gottes großer Festtafel.

Welches Bild habe ich vom Himmel in meinem Herzen? 

Welches Bild zeichnet dieser Vers? 

Was gibt es nicht im Himmel?
z.B. Langeweile, Rassentrennung, schlechte Stimmung, Sperrstunde,… 

Welches Bild von Gott, unserem Vater im Himmel zeichnet dieser Vers?
z.B. er ist der Einladende, stiftet die Party, offenes Haus,…

„Ein Weiser bittet Gott darum, einmal Himmel und Hölle sehen zu dürfen. Gott erlaubt es ihm und gibt ihm den Propheten Elia als Begleiter mit. Zuerst führt Elia den Weisen in einen großen Raum, in dessen Mitte auf einem Feuer ein Topf mit einem köstlichen Gericht steht. Aber die Gäste sehen alle blass und mager aus. Die Stiele ihrer Löffel sind alle so lang, dass sie das herrliche Essen nicht in den Mund bringen können.

Als die beiden Besucher wieder draußen sind, fragt der Weise den Propheten, welch´ seltsamer Ort das gewesen sei. Es war die Hölle.

Darauf führt Elia den Weisen in einen zweiten Raum, der gleich aussieht. In seiner Mitte brennt auch ein Feuer und darauf kocht ein köstliches Essen. Leute sitzen herum mit langen Löffeln in der Hand, aber sie sind alle gut genährt, gesund und glücklich. Sie nutzen die langen Löffelstiele, um sich gegenseitig zu essen zu geben. Es war der Himmel.“

Eine erfundene Geschichte über Himmel und Hölle. Sie bringt uns Himmel und Hölle nahe. Wieder geht es ums Essen. 

Welches Thema würdest du der Geschichte geben? 

Worin unterscheiden sich die Menschen in den zwei verschiedenen Räumen? 

Was hat das bewirkt? 

Jürgen Werth singt in einem Lied „Der Himmel ist nicht oben, seid Jesus ist er hier!“ Warum bestätigt diese Geschichte diese Sicht von Himmel?